Im Schaufenster

Die Hauswirtschaft positioniert sich!

Die Hauswirtschaft ist eine wichtige Drehscheibe im Heim. Sie bewegt sich zunehmend in einem Markt, wo bedürfnisgerechte und wirtschaftliche Dienstleistungen zur Zufriedenheit aller Ansprechgruppen zu erbringen sind.

Von Erika Ammann

Qualität, Effizienz und Effektivität auszuweisen, wird in vielen Betrieben zur Selbstverständlichkeit. Zunehmend werden unsere Leistungen kritischer gemessen, eine Entwicklung, die Konsequenzen und Massnahmen unumgänglich macht: Kennzahlen und Marktorientierung sind gefragt. Die Erwartungen an die Hauswirtschaft werden komplexer. So verlangt z. B. die Behörde in diversen Bereichen bereits ein Reporting, oder die Einführung eines integrierten Qualitätssystems wird zur Bedingung für Subventionen gemacht.

Als Bildungsbeauftragte Hauswirtschaft bei CURAVIVA Weiterbildung ist es mir ein grosses Anliegen, die Position der Hauswirtschaft zu stärken. Ich bin selber häufig in den Institutionen mit internen Weiterbildungen unterwegs und es freut mich sehr, zu sehen, wie professionell dieser Bereich organisiert ist.

Der erste Eindruck von einem Heim ist oftmals geprägt von der Hauswirtschaft:

  • Wie wirkt der Eingangsbereich auf mich? Wie ist die Atmosphäre?
  • Hat es eine saisonale Dekoration?
  • Ist es sauber, wie riecht es?
  • Wie werde ich empfangen? Werde ich begrüsst?

 

Häufig sind die Mitarbeitenden aus der Hauswirtschaft oder der Cafeteria die ersten Ansprechpersonen für Gäste und Angehörige. Sie sind auch wichtige Bezugspersonen im Kontakt mit den Bewohnenden, sei dies bei Reinigung der BewohnerInnenzimmer, in der Wäscherei bei Fragen zu der Wäsche oder in der Cafeteria und im Speisesaal.

Packen wir es an und positionieren wir uns erfolgreich für die Zukunft!

 

CURAVIVA Weiterbildung bietet ein vielfältiges Spektrum an Kursen, Lehrgängen oder inhouse-Weiterbildungen, die den Anforderungen einer professionellen und bedürfnisorientierten Dienstleistung entsprechen. Themenfelder sind zum Beispiel: rationelle Flickmethoden, Textilwaschen und Vermeidung von Wäscheschäden und Behandlung von Flecken, Dekorationen in Speisesaal und Cafeteria, Förderung von Führungs-, Kommunikations- und Sozialkompetenzen, Umgang mit Menschen mit Demenz, Kundenorientierung und vieles mehr. Die Rückmeldungen aus den Kursen zeigen uns immer wieder, dass die Praxisnähe der Weiterbildungen von den Teilnehmenden sehr geschätzt wird und ihnen eine fundierte Erweiterung ihres Fachwissens ermöglicht. Zudem können sie in interessanten Diskussionen und Gesprächen jeweils auch von den Erfahrungen  ihrer Kolleginnen und Kollegen profitieren.

Im September 2017 startet der Lehrgang «Führen in der Hauswirtschaft» neu mit 12 Tagen. Diese Weiterbildung kann seit diesem Jahr als Modul zur eidg. Berufsprüfung BereichsleiterIn Hotellerie-Hauswirtschaft angerechnet werden. Der Lehrgang 2017 ist ausgebucht, jedoch ist die Anmeldung für die Durchführung im 2018 bereits möglich.


Interessieren Sie sich für Kurse, Lehrgänge oder inhouse-Weiterbildungen in der Hauswirtschaft? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme: Erika Ammann, Bildungsbeauftragte Hauswirtschaft, e.ammann@curaviva.ch, Tel. 041 419 01 95.

Weitere aktuelle Angebote im Bereich Hauswirtschaft finden Sie hier: www.weiterbildung.curaviva.ch/hauswirtschaft


Wir stellen für Sie regelmässig ein neues Thema ins «Schaufenster». Gerne benachrichtigen wir Sie, wenn ein neuer Artikel in der Rubrik «Schaufenster» erscheint. Bitte melden Sie sich hier an. Wenn Sie das Benachrichtigungsmail nicht mehr erhalten möchten, können Sie es hier abbestellen.


Die Fotos stammen aus dem Alterszentrum Oberstrass in Zürich. Wir danken allen Beteiligten herzlich für die Mitarbeit!

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln